Download
Corona Training.pdf
Adobe Acrobat Dokument 66.8 KB

 

Erfolgreiche Gürtelprüfung

 

Am 21. Dezember 2019 durften sich 24 Karateka der Prüfung zum nächsten Kyu stellen und beweisen. 

Zu Beginn stand ein lockeres Aufwärmtraining, dass von Sensei und Prüfer Max Ries abgehalten wurde.

Die Prüflinge waren sichtlich nervös, dennoch hochkonzentriert und sehr ruhig.

Max Ries bewertete die Leistung von jedem einzelnen Karateka sehr kritisch und fair.

Am Ende freute er sich über eine erfolgreiche Gürtelprüfung mit guten bis sehr gute Leistungen seiner Prüflinge.

Bei der Urkundenvergabe gratulierte Max jedem Einzelnen und fand noch persönliche Worte die neuen Kyuträger weiter anzuspornen um auch künftig im Training konzentriert mit zu machen.

 

Die neuen Kyuträger:

 

9. Kyu (weiß/gelb)

Sigl Melanie, Sigl Philippa, Türkoglu Kerem, Neuberger Tayler und Keller Leni

 

8. Kyu (gelb)

Biskupski Adam, Kuffer Sanya und Kuhn Nazar

 

6. Kyu (grün)

Brosig Emilia, Weith Nico, Demmelmeier Leopold, Mayer Lea und Türkoglu Eren

 

5. Kyu (blau)  

Knall Lara und Keller Kathi

 

4. Kyu (blau)

Sachpazidou Sofia, Ritt Lennox, Saiti Sylbije, Kamberi Anida und Ikeljic Alma

 

3. Kyu (braun)

Grasmik Christian, Meier Ralph und Weith Matthias

 

1. Kyu (braun)

Meilinger Petra

 

Wir gratulieren herzlich!!!

Ettore Riturante, Schriftführer

 


2. DAN - Diplom für Sergej Jermakow

 

Nach langer Vorbereitungszeit hat sich Sergej Jermakow der anspruchsvollen Prüfung zum 2. DAN am 14. Dezember 2019 in Neuburg an der Donau gestellt.

 

Sergej konnte alle Anforderungen perfekt meistern und konnte somit das Prüfungsgremium, bestehend aus Fritz Oblinger (8. DAN Stiloffenes Karate, 7. DAN Shotokan und 6. DAN Kyusho Jitsu) und Josef Ries (6. Dan Shotokan und 1. Dan Kyusho Jitsu) überzeugen und durfte sein wohlverdienten 2. DAN – Diplom entgegennehmen.

 

Wir sind ALLE sehr stolz auf dich Sergej…!!!

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Ettore Riturante, Schriftführer

 


 

Gerhard Graßl ist offiziell im BKB berufen worden

 

Unser Abteilungsmitglied Gerhard Graßl wurde in diesem Jahr als Soundmeister und technischer Berater in die Wettkampfkommission des Bayerischen Karatebundes offiziell berufen.

 

Aufgrund der hervorragenden Arbeit auf diesem Gebiet bei vielen Meisterschaften, die von unserer Abteilung in den letzten Jahren ausgerichtet wurden, hat sich der Leiter der Wettkampfkommission, Walter Sosniok, dafür eingesetzt, dass er bei bayernweiten Turnieren und Meisterschaften sein Können und Wissen dem BKB zur Verfügung stellt.

 

Somit hat Gerhard schon 2019 bei 4 Terminen die Wettkampfkommission unterstützt und für ein optimales akustisches Ergebnis gesorgt.

 

Früher war mehr zu erahnen als zu verstehen, was Walter an Durchsagen getätigt hat. Die meisten Hallen sind akustisch nicht eben einfach und bei den vorhandenen Anlagen sind die Durchsagen meist nur bruchstückhaft zu verstehen gewesen.

 

Jetzt ist die Tonqualität ausgezeichnet und selbst wenn es Computerabstürze gibt, dann kann Gerhard helfen, dank seiner beruflichen und privaten Qualifikation!

 

Gerhard, wir sind stolz auf dich und das hat unser Sensei Max Ries auch in der Jahresabschlussfeier des TSV Ingolstadt-Nord schon öffentlich gewürdigt mit einer Laudatio und dir ganz berechtig den Pokal (siehe Foto) als Ausdruck der Wertschätzung der Abteilung überreicht.

 

Du vertrittst unsere Abteilung auf sehr hoher Ebene und dafür ein großes DANKESCHÖN von uns ALLEN…!!!

 

Ettore Riturante, Schriftführer

 


Nikolausturnier 2019

 

Am 06. Dezember 2019 fand unser alljährliches und traditionelles Nikolausturnier statt.

Genau genommen ist es eine Vereinsmeisterschaft, wo im Kinder- und Jugendbereich die einzelnen Gruppen untereinander die Abteilungsmeister auskämpfen.

Viele Freunde, Eltern und Angehörige waren anwesend, um den Wettkämpfern zuzusehen und die Daumen zu drücken.

Ein kurzes Aufwärmtraining vorab und schon ging es in den einzelnen Gruppen los.

Die Kampfrichter waren kritisch, aber sehr fair und kamen zu folgenden Ergebnissen:

 

Anfänger:

1. Platz Periklis Tsakalidis

2. Platz Emma Heim

3. Platz Dimitra Tsakilidou

 

Weißgurte:

1. Platz Tayler Neuberger

2. Platz Leni Keller

3. Platz Philippa Sigl

 

Weißgelb und Gelb

1. Platz Sanya Kuffer

2. Platz Adam Biskupski

3. Platz Maja Galla

 

Orangegurt:

1. Platz Nico Weith

2. Platz Emilia Brosig

3. Platz Eren Türkoglu

 

Grüngurte:

1. Platz Lara Knall

2. Platz Kathi Keller

3. Platz Antonia Münzer

 

Blaugurte:

1. Platz Sylbije Saiti

2. Platz Sofia Sachpazidou

3. Platz Alma Ikeljic

 

Herzlichen Glückwunsch…!!!

 

Im Anschluss und nach der Siegerehrung, gab es noch einen kleinen Imbiss für alle Wettkämpfer, Kampfrichter, Eltern, Freunde und Bekannten mit ganz vielen netten Gesprächen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an ALLE Helfer…!!!

 

Ettore Riturante, Schriftführer

 


Punkterunde 3 / 2019

 

Am 09. November 2019 fand die 3. und letzte Punkterunde für das Jahr 2019 in Gersthofen statt.

Nach einem intensivem Aufwärmtraining starteten im Anschluss die Wettkämpfe. Unser Team war in den unterschiedlichsten Stufen wie folgt erfolgreich:

 

KATA:

3. Platz Sanya Kuffer

3. Platz Nico Weith

3. Platz Ralph Meier

5. Platz Sylbije Saiti

 

Hana Sadikovic, Kathi Keller, Lara Knall, Sofia Sachpazidou und Lara Kiesslich kamen jeweils 1 Runde weiter.

 

KUMITE:

1. Platz Christian Grasmik

1. Platz Alma Ikelijc

 

Im Gesamtergebnis der Punkterunde 2019:

Kinder Unterstufe:

3. Platz Emilia Brosig

5. Platz Sanya Kuffer

 

Schüler Oberstufe:

2. Platz Alma Ikelijc

 

Jugend Unterstufe:

1. Platz Nico Weith

 

Jugend Oberstufe:

2. Platz Christian Grasmik

5. Platz Leo Makarov

 

Erwachsene Oberstufe:

1. Platz Ralph Meier

 

Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten und macht weiter so!!!

Allen Nichtplatzierten, Kopf hoch und weitertrainieren, vielleicht funktioniert das beim nächsten Mal besser!!!

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, Eltern und Angehörige.

 

Ettore Riturante, Schriftführer

 


Ausbildung zum Sound-Karate-Instructor

 

Im TSV fand am 20.07.2019 die Ausbildung zum Sound-Karate-Instructor satt.

Unter den 18 Teilnehmern und ein gut gelaunter Referent: Helmut Spitznagel, 7. Dan und Referent im DKV für Sound Karate Verein / Schulen waren auch Max Ries, Petra Meilinger und Heidi Graßl mit am Start.

In einer ersten Vorstellungsrunde erzählten die Teilnehmer über ihre Trainertätigkeit und die Beweggründe - diese Ausbildung zu absolvieren.

Während Helmut noch im Theorieteil über Soundkarate referierte, merkte man das Feuer, das immer noch in ihm brennt und dass er das auch bei anderen entzünden will und kann.

Er hat die Teilnehmer immer wieder ermuntert, über den Tellerrand zu schauen, sich weiter zu bilden und neue Methoden aus zu probieren. Das Alte nicht über Bord zu werfen, aber immer wieder auf den Prüfstand zu stellen und neue Erkenntnisse in der Sportwissenschaft oder bei Lehrmethoden einfließen zu lassen.

Nach sehr interessantem und vielseitigem Input freuten sich die Teilnehmer, dass in der Praxis testen zu dürfen.

Sein großes Anliegen: „Beginnt jedes Training mit Motorik Schulung“ durften alle gleich selbst erleben. Die Teilnehmer haben grundlegende Übungen zur Motorik- und Rhythmusschulung erlernt, die zum Teil im Stehen, Gehen, Laufen und Hüpfen erprobt werden konnten.

Sehr spannend und lehrreich war auch das Training mit dem Metronom (4er Blöcke), das auch bei Vorübungen zum Kumite-Training zum Einsatz kam (Kumite am Ball).

Auch Kata-Sequenzen und kombinierte Techniken mit Richtungswechsel wird im Takt zu einer neuen Erfahrung und manchmal auch zu einer ziemlichen Herausforderung. Das Metronom kann man später durch geeignete Musik ersetzen.

Mit verschiedenen Materialien wie Tennisbällen, Jonglierbällen oder Gürtelstücken hat Helmut den Schülern vielfältige Möglichkeiten gezeigt, wie man Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit, sehr wichtig auch beim Kumite, schulen kann.

Zur Abrundung des praktischen Teiles gab Helmut noch viele Ideen für Laufspiele, kombiniert mit Denkaufgaben (Auge-Hand-Koordination), Parcours und Teamspiele mit.

Die Teilnehmer hatten das Glück, nicht nur einen großartigen Referenten zu haben, sondern sie durften auch Teil einer super Gruppe sein. Ein perfektes Miteinander, immer konzentriert, mit viel Spaß und Leistungsbereitschaft.

Bei der Abschlussrunde im Schulungsraum konnten alle Teilnehmer ihre Lizenz zum Sound Karate Instructor entgegennehmen.

Klar werden sich unsere frisch gebackenen „Sound-Karate-Instructor“, Max, Petra und Heidi bemühen, dass erlernte auch in unserem Karate - Training einfließen zu lassen. Verständlich, dass hierfür eine gründliche Vorbereitung am Anfang sehr zeitintensiv sein wird.

 

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle…!!!

Ettore Riturante, Schriftführer