Turniere


 

Funakoshi Cup

Am 09.06.2018 nahmen wir erstmals am Funakoshi Cup in Lauf teil. 5 unserer Kumitewettkämpfer traten an.

Der Wetterbericht sagte um die 30 Grad voraus und was kann man sich da Schöneres vorstellen, als diesen Samstag in einer Turnhalle zu verbringen.

Unser bewährter Busfahrer Sergej kam wieder überpünktlich mit den Wettkämpfern in Lauf an und wir besichtigten erst mal die Halle. Ein TRAUM! Vierfachturnhalle, Platz ohne Ende, schöne Zuschauerränge, alles perfekt.

Kurz vor 9 dann Betreuerbesprechung mit dem Ausrichter, die meisten schon in kurzen Hosen und barfuss, mit dezenten Schweißflecken. Alles Bestens, bis auf den letzten Satz von Daniel: Ach übrigens, noch eine Info: genießt die momentane Temperatur in der Halle, es wird die kühlste für heute sein. Ratlose Blicke….????....

Daniel weiter: Naja, die Halle hat keine Belüftung, wir können nur die beiden kleinen Notausgänge öffnen.

GLÜCKWUNSCH!!! Und wir haben noch über 3 Stunden vor uns, bis unsere ersten Wettkämpfer überhaupt starten.

Ja, es war warm, sehr warm, sehr, sehr warm, aber einen wahren Karateka haut eben nichts aus dem Gi 

Und so gingen Alma Ikelijc, Lukas Kugler, Leo Makarov, Christian Grasmik und Sergej Jermakow hoch motiviert in die Kämpfe.

Alma hatte keine leichten Gegnerinnen und auch ein wenig Pech, so dass sie trotz schöner Kämpfe leider keine Platzierung erreichen konnte. Leider erging es Christian ebenso, aber beide haben ihr Bestes gegeben und darauf kommt es an!

Sergej hatte das Problem, dass seine Kategorie Ü 40 mangels Teilnehmer mit der Kategorie Ü 30 zusammen gelegt wurde. Und das macht einen großen Unterschied. Auch wenn er konditionell mit den Jungspunden locker mithalten konnte, es reichte einfach nicht ganz. Tolle Kämpfe, nicht jede Entscheidung, was die Punktevergabe betraf, nachvollziehbar, aber eben kein Platz.

Hey ihr Drei: Aufstehen, Krone richten, weitertrainieren ;)

Lukas und Leo gaben ebenfalls Alles und mussten einige Kämpfe durchstehen. Das ist halt so, wenn man immer wieder gewinnt und es in die nächste und nächste und nächste Runde geht.

Lohn der Mühe: Leo Platz 3 und Lukas Platz 2.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Auch wenn nicht Alle auf dem Podest standen, war es ein erfolgreicher Tag: Auf diesem Cup trifft man auf Gegner, die man noch nicht kennt, denn die Teilnehmer kamen auch aus Sachsen, Berlin und weiteren Bundesländern, mit denen unsere Wettkämpfer sonst nie zusammen kommen würden. Das ist eine Herausforderung und unsere Starter haben neue Erfahrungen gesammelt, die sie jetzt schon wieder im Training sehr gut umsetzen.

Den Veranstaltern noch ein großes Lob, der Cup war SUPER organisiert und wir haben uns richtig wohl gefühlt. Bis nächstes Jahr, dann gibt’s Revanche!

Facebook


 Oberbayerische Meisterschaft 2018

 

Ein sehr erfolgreicher Termin!!!! Es gingen für den TSV Ingolstadt-Nord 9 Wettkämpfer an den Start.

Kata

Finn-Pascal Schillinger, Sylbije Saiti und Matteo Hölzl. Für alle Drei war es die erste Teilnahme an dieser Meisterschaft. Auch wenn es für eine Platzierung noch nicht ganz gereicht hat sind wir sehr stolz auf die Drei. Sie haben ihr Bestes gegeben und das zählt! Die Leistungen sind absolut ausbaufähig und unsere Trainer werden ihnen helfen, ihr Talent noch besser zu fördern.

Kumite

Absolut erfolgreich, jeder Wettkämfper hat eine Platzierung erreicht!

Hier im Einzelnen:

Alma Ikelijc hat sich, trotzdem sie gesundheitlich ziemlich angeschlagen war, bis ins Finale gekämpft und wurde Oberbayerische Meisterin in ihrer Klasse. Absolut verdient.

Leo Makarov und Fabian Gerth sind noch relativ neu im Kumite auf Wettkämpfen dabei und haben es geschafft, sich mit schönen Kämpfen den Vizemeistertitel zu sichern!

Christian Grasmik und Lukas Kugler starteten in etwas höheren Kategorien. Sie kämpften prima und ihre Gegner schenkten ihnen Nichts! Sie denen aber auch nicht und somit haben sie jeweils einen super 3. Platz erreicht!

Sergej Jermakow hat sich relativ kurzfristig für den Start bei der Meisterschaft entschieden. Aber da er ständig hart trainiert, konnte er auch konditionell sehr gut bei den aufreibenden Kämpfen in der Masterklasse mithalten und erreichte einen sehr guten 3. Platz!

Ich danke allen Trainern, die unsere Wettkämpfer vorbereitet haben, besonders Max im Bereich Kata und Bastian im Bereich Kumite

 

Facebook


 Nikolausturnier 2017

Alle Jahre wieder…..

findet in unserem Dojo das so genannte Nikolausturnier statt. Genau genommen ist es kleine Vereinsmeisterschaft, wo im Kinder- und Jugendbereich die einzelnen Gruppen untereinander die Abteilungsmeister auskämpfen.

Bei guter Beteiligung waren prima Leistungen zu sehen und für die Kampfrichter war es oft schwer, sich für einen Kämpfer zu entscheiden.

Mit Unterstützung durch Eltern, Geschwister, Angehörige und natürlich auch Freunden, wurde hart um die Medaillen gekämpft.  Wer gerade nicht selbst im Wettkampf stand, hat die anderen Teilnehmer unterstützt und am Rande wurden immer wieder die Katas gemeinsam geübt. Es ist toll zu sehen, wie die höher graduierten Karateka den jüngeren Tipps geben und sich um sie kümmern J Das macht eine Karatefamilie aus!

Hier die Ergebnisse Kata:

Weiß:

1.    Platz Marco Rau

2.     Platz Ilirjana Gashi

3.    Platz Emilia Brosig

Weißgelb/ Gelb:

1.    Platz Finn-Pascal Schillinger

2.    Platz Maximilian Herter

3.    Platz Matteo Hölzl

Oberstufe:

1.   Platz Sofia Sachpazidou

2.   Platz Alma Ikeljic

3.   Platz Lukas Kugler

Ergebnis Kumite:

1.   Platz Lukas Kugler

2.  Platz Alma Ikeljic

3.  Platz Christian Grasmik

Herzlichen Glückwunsch!!!!!!!!!

Im Anschluss gab es noch einen kleinen Imbiss für alle Wettkämpfer, Kampfrichter, Helfer und Zuschauer mit ganz vielen netten Gesprächen. Es ist prima, dass sich ganz viele Eltern die Zeit genommen haben, vor allem unsere „neuen“ Eltern, um sich immer besser kennen zu lernen.Ein schöner Ausklang des Turniers!

Danke an Alle die zum Gelingen, in welcher Position auch immer, beigetragen haben!

 

Facebook


 

BM der Schüler in Forchheim

 

Am 07. Oktober fand in Forchheim die Bayerische Meisterschaft für die Schüler statt.

 

Für den TSV Ingolstadt-Nord gingen an den Start: Sofia Sachpazidou (Kata) und im Kumite Alma Ikeljic, Lukas Kugler, Fabian Gerth und Christian Grasmik.

 

Sofia konnte ihre Trainingsleistung eins zu eins umsetzen und zeigte sehr schöne, technisch saubere und kraftvolle Katas. Sie schaffte es bis in die Trostrunde, musste sich aber dem Kampfrichterentscheid 2:3 gegen sie beugen. Somit musste sie sich mit dem undankbaren 5. Platz zufrieden geben.

 

Lukas Kugler startete in der Kategorie Kumite -38 kg. Den ersten Kampf gewann er mit  4:2. Auch Lukas kam in die Trostrunde, die er leider nicht für sich nutzen konnte. Auch ihm blieb der 5. Platz.

 

Fabian Gerth startete in der gleichen Klasse wie Lukas. Es war sein erster Kampf und war sehr motiviert. Dass er 5:0 unterlag ist kein Beinbruch, es fällt unter: Erfahrung unter Wettkampfbedingungen sammeln! Leider kam er nicht in die Trostrunde und somit war für ihn der Wettkampf vorbei.

 

Christian Grasmik startete auch zum ersten Mal. In der Kategorie 50+ geht es schon ziemlich hart zur Sache. Aber er schenkte seinem Gegner nichts und verlor denkbar knapp mit 0:1. Leider kam auch er nicht in die Trostrunde, wo er noch um Platz 3 kämpfen hätte können.

 

Alma Ikelijc war unsere einzige weibliche Starterin beim Kumite. Sie trat in der Klasse -36 an. Auch Alma steht noch ganz am Anfang. Sie hat, wie ihre männlichen Kollegen, sehr gut gekämpft, verlor aber ihren ersten Kampf 3:0. Auch ihr blieb die Trostrunde um Platz 3 verwehrt.

 

Auch wenn es diesmal kein Wettkämpfer in die Medaillenränge geschafft hat, sind wir stolz auf euch!!!!

 

Ihr habt hart trainiert und versucht, das im Wettkampf um zusetzten. Das zählt! Bleibt weiterhin so stark im Training und ihr werdet Erfolg haben.

Facebook